Ich wünsche mir, dass wir zusammen das Freifunk-Netz ausbauen

In Gera wurde am 7. Januar 2016 der Verein "Bürgernetz Gera-Greiz e.V." gegründet. Ich bin Gründungsmitglied und engagiere mich im Vorstand. Ich habe mich dafür entschieden trotz der bislang starken Unterstützung meine Wunschliste hier zu entfernen und diese dem Netzausbau des freien Mitmachnetzes Freifunk für Bürgerinnen und Bürger von Gera und Umland zu widmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir mitteilt, dass ihr einen Freifunk-Knoten bei euch selbst aufstellt und so zum Netzausbau beitragt. Ihr könnt euch gern an den unten stehenden Routern orientieren, aber auch eigene verwenden. Bitte sprecht mich an, wenn ihr Fragen habt. Ich bitte euch zudem zu schauen, dass ihr euch eurer lokalen Freifunk-Community anschließt indem ihr deren Firmware verwendet. Gern unterstütze ich euch dabei.

Ebenso unterstütze ich euch gern durch Vorträge oder Diskussionsrunden rund um das Thema Freifunk und Freie Netze. Mein Wunsch dabei: Sprecht mich an.

Diese Liste könnt ihr aber auch nutzen um mich zu unterstützen. Falls ein geschenkter Router bei mir ankommt werde ich diesen verwenden um Orte an denen ich mich oft aufhalte mit freiem WLAN zu versorgen.

Doch nun zu den Routern:

TP-Link TL-WR842ND

q?_encoding=UTF8&ASIN=B006E04T9I&Format= Der Router TL-WR842ND von TP-Link ist bei uns das Einstiegsmodell in ein eigenes Freifunk-WLAN. Der Router ist mit etwa 30€ recht günstig. Er verfügt über 2 abschraubbare Antennen. Man kann ihn gut in kleineren Örtlichkeiten verwenden um wenige Leute zu versorgen. Im Privatbereich für die eigene Wohnung also absolut ausreichend und passend. Am Fenster aufgestellt sind 50m Reichweite kein Problem. Zudem finde ich den Router auch ganz gut geeignet, wenn man ein starkes Signal einfangen und lokal weiterverbreiten möchte oder sich einfach mit des Nachbars Freifunk-Knoten verbinden möchte.

TP-Link TL-WR1043ND

q?_encoding=UTF8&ASIN=B002YLAUU8&Format= Der TL-WR1043ND von TP-Link ist ein leistungsstarker Router. Trotz dessen verbraucht er unter 2W im normalen Betrieb. Wer nicht darauf angewiesen ist sehr wenig Geld auszugeben, sondern auch etwa 45€ ausgeben kann, ist mit diesem Router bestens bedient. Er hat einen größeren Arbeitsspeicher und besseren Prozessor, sodass man sich mit dem TL-WR1043ND sehr gut an ein Meshnetzwerk anschließen kann oder man nutzt diesen um ein eigenes anzufangen. Selbst wenn man das nicht gleich möchte, würde ich den Router trotzdem empfehlen, da man sich so zukunftssicherer mit dem eigenen Freifunk-WLAN positioniert. Er hat eine größere Reichweite und wechselbare Antennen, sodass man ihn später kostengünstig auch durch bessere oder Außenantennen erweitern und verbessern kann. Empfehlenswert halte ich den Router für den Hausgebrauch, aber auch für kleinere Cafés.

TP-LINK TL-WDR3600 Dual Band Gigabit Router

q?_encoding=UTF8&ASIN=B008HV2KU2&Format= Ein sehr guter Router mit einem kleinen, aber vielleicht wichtigen Feature mehr als der TL-WR1043ND ist der TL-WDR3600 Dual Band Gigabit Router von TP-Link. Er hat zur sehr guten Hardwareausstattung und dem 2,4GHz WLAN noch das 5GHz WLAN mit an Bord. Dieses Doppelpack an Frequenzbändern macht den TL-WDR3600 zu einem vielfältigen Arbeitstier. Für die etwas weitere nahe Umgebung. Anwendungsfall hier wären für mich ebenfalls Cafés, Gaststätten, Frisöre, Physiotherapien, Wartezimmer von Ärzten oder ähnliches. Wer einen Router im Preissegment um die 60€ schenken möchte, möge bitte diesen nehmen. Mittlerweile ist es jedoch nicht mehr so einfach dieses etwas betagte Gerät in annehmbarer Qualität gebraucht zu bekommen.

TP-LINK Archer C7 Dual Band Gigabit Router

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00BUSDVBQ&Format=_SL160_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=teevee-21 Der derzeit wohl leistungsstärkste Router ist der TP-LINK Archer C7, der nun in der stabilen Firmware unterstützt wird. Er hat eine stärkere Hardwareausstattung, als der TL-WDR3600 mit 3 internen 2,4GHz Planar-Antennen und noch 3 extere 5GHz Antennen mit an Bord. Dieses Doppelpack an Frequenzbändern macht den TL Archer C7 zu einem vielfältigen Arbeitstier mit einem Datendurchsatz bis zu 1300MBit/s auf dem 5GHz, was sich besonders eignet um ein starkes Mesh-Netz mit Client-Netz für viele Nutzer aufzubauen. Anwendungsfall sind Umgebungen, die eine hohe Mesh-Performanz erfordern. Mit einem Preis um die 85€ ist er trotz des gehobenen Preises ein echtes Schnäppchen.

Ubiquiti Nanostation Loco M2

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00DCNRTAG&Format= Der Outdoor-Router Nanostation Loco M2 von Ubiquiti ist ein Leistungsstarkes Gerät mit Richtfunkcharakteristik. Er ist für seine Leistungsklasse ein sehr gut verarbeitetes und zugleich günstiges Gerät. Mit 50€ bis 60€ kann man mit diesem Gerät kaum etwas falsch machen. Als Outdoor-Router ist er so konzipiert, dass man ihn an einem Rohr festmachen kann. Der Geraer Markt wird derzeit (Stand Januar 2016) komplett mit einer Nanostation Loco M2 vom Büro der Partei DIE LINKE versorgt und hat zum Weihnachtsmarkt die Besucher zuverlässig mit freiem WLAN versorgt. Mit einer enormen Reichweite ist der Router bestens geeignet um weite Bereiche (bspw. einen Busbahnhof vor der eigenen Wohnung) abzudecken. Ich selbst setze diesen Router ein um in den Arminiuspark zu strahlen. Sobald dort ein weiterer Router auftaucht nutze ich die Loco um mich zu vermeshen. 100m und mehr sind kein Problem. Der Hersteller gibt an, dass man bei klarer sicht sogar über einen Kilometer Verbindungen aufbauen kann. Der Router ist meine Antwort sobald man etwas mehr Reichweite benötigt.

TP-Link CPE210 Outdoor WLAN Access Point

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00OO47F0G&Format= Ebenfalls für den Outdooreinsatz geeignet und der Nanostation Loco M2 sehr ähnlich ist der TP-Link CPE210 Outdoor WLAN Access Point. Er hat ebenfalls eine Richtcharakteristik, strahlt jedoch etwas breiter ab. Bei Freifunk Erfurt ist dieser Accesspoint ebenfalls erfolgreich im Einsatz. Man kann auch mit diesem Gerät Verbindungen von mehreren Kilometern aufbauen, wenn direkter Sichkontakt besteht. Durch sein etwas weitwinkligeres Abstrahlverhalten im Vergleich zur Nanostation Loco M2 bietet der TP-Link CPE210 die Möglichkeit weitere Bereiche abzudecken. Diesen Router würde ich vorerst bei mir zu Hause auf dem Dach anbringen um das Radstadion des SSV Gera mit freiem WLAN zu versorgen.

Weitere Router

Im Bürgernetz Gera-Greiz und in der Freifunk Community Gera-Greiz sind diese Router die am häufigsten verwendeten. Wir experimentieren derzeit auch Mit vielen anderen Modellen, die für spezielle Anwendungsfälle geeignet sind. Sollte das obige Angebot nicht den Wünschen entsprechen, die du an einen Router stellst, melde dich und ich erzähl dir ein wenig mehr über unsere Bandbreite an Routern.